Letzte Änderung:
6. Februar 2019 18:19:39
© Deutsch-Chinesische Gesellschaft Bocholt e.V.

Termine

Aktuelle Termine:

02.02.2019           Chinesisches Frühjahrskochen

Zum Auftakt des neuen Jahres 'Schwein' kochen wir wieder im BEW Kochstudio. Anmeldungen bitte an schlier@china-bocholt.de

09.04.2019           Vortrag 'Shanghai Megalopolis des 21.Jahrhunderts'

Chinaexperte Dr. Stefan Roggenbuck beschreibt die Entwicklung der Megastadt Shanghai und reflektiert die Kontraste zwischen Fortschritt und Tradition. Der Vortrag findet im Ratssaal der Stadt Bocholt Berliner Platz 1 statt. Teilnahmegebühr 5 € bzw. ermäßigt 4 € 

Anmeldung bitte über VHS Bocholt: https://vhs-bocholt.de/programm/detailsuche/kurs/Shanghai+Megalopolis+des+21+Jahrhunderts/nr/BH1204/bereich/details/#inhalt

01.05.2019        Internationales Familienfest am Textilmuseum

Durch die Fertigstellung der 'Podiumsbrücke' wird das Familienfest in diesem Jahr vermutlich erstmalig auf beiden Seiten der AA stattfinden. Auch die DCG plant wieder mit einem Stand und Aktionen teilzunehmen. Jeder ist herzlich eingeladen. Vielleicht planen Sie einen Abstecher bei Ihrer traditionellen '1 Mai Fahrradtour' mit ein ! 

Zurückliegende Termine:

29.01.2019           Mitgliederhauptversammlung

Die Veranstaltung findet in den Räumen der Stadtsparkasse, Markt 8, statt und beginnt um 18:00 Uhr.

22.07.2018           Fahrradtour 2018 zum Ponyhof Leiting
Die Radtour 2018 findet statt am Sonntag, dem 22.7.2018.
Treffpunkt ist um 11:00 Uhr am Kinodrom Bocholt.

28.06.2018           One Belt – One Road

Vortrag "One Belt - One Road: Konzept einer umfassenden politischen Strategie der chinesischen Führung"
Referent: Johannes Pflug, Chinabeauftragter d. Stadt Duisburg, MdB a.D.

Seit der chinesische Parteichef und Staatspräsident Xi Jinping 2013 an die Macht kam, verfolgt er das Ziel, ein umfassendes eurasisches Infrastrukturnetz aus Eisenbahnlinien, Seehäfen-Verbindungen, im Wesentlichen von China finanzierten Wirtschaftskorridoren zwischen China und Zentralasien aufzubauen. Dabei erinnert er gerne in seinen Reden an die alte Seidenstraße und die historische Verbundenheit des Reiches der Mitte mit den zentral-asiatischen Staaten. Dahinter steht allerdings das vitale Interesse der Wirtschafts- und der politischen Supermacht China, seine Energie- und Rohstoffversorgung zu sichern und seine Absatzmärkte auf- und auszubauen. Gemeinsame Veranstaltungsreihe mit der Wirtschaftsförderung Bocholt.